ständige Angebote > Übersicht

alle ständigen Angebote



Titel
Beschreibung
Ort
Alter
Veranstalter
Leitung
Vorkurs Schauspielschule Basel
Im Vorkurs wird die Spielfreude geweckt im Kennenlernen der handwerklichen Grundlagen. Der Vorkurs bietet die Gelegenheit, das Bedürfnis der Welt- und Selbsterkenntnis in jedem Lebensalter neu zu artikulieren und zu erfahren. In der Rolle des Schauspielers tauchen wir schaffend ein in die Welt der Anderen und erfahren uns selbst.

Der Vorkurs kann auch ein Übergangsjahr sein zwischen Schule und Beruf, beziehungsweise einem Sich-Finden in den Fähigkeiten und Stärken, die zu einem Beruf führen können. Er kann auch wertvolle Anregungen geben für diejenigen, die sich im Leben neu orientieren wollen.
Der Vorkurs kann einjährig besucht werden. Im Vorkurs wird die Spielfreude geweckt im Kennenlernen der handwerklichen Grundlagen. Der Vorkurs bietet die Gelegenheit, das Bedürfnis der Welt- und ... > mehr

Dieses Angebot ist bis am 30.10.2021 online
| 280 Besucher

Ort nach Absprache
16 bis 66 Jahre
Schauspielschule Basel |
Schauspielschule Basel
In der Schauspielschule Basel werden Sprachgestaltung, Schauspiel und Regie in einem Vollzeitstudium bis zur Bühnenreife studiert.

Eine Besonderheit dieser Schule besteht darin, dass sich die Studentinnen und Studenten nach einem gemeinsamen Vorkurs entscheiden können, ob sie das Aufbaustudium und den Abschluss entweder in Regie, Schauspiel oder als Sprachgestalter machen wollen.​

Unsere Arbeit zielt auf die glaubhafte, realistische Darstellung von Menschen mit höchstmöglicher emotionaler Tiefe. Um dies zu erreichen, stimmen wir unseren fundierten Unterricht stets individuell auf die Befähigung und Bedürfnisse der Studentinnen und Studenten ab. Wer hier studiert, wird als Mensch und Künstler ernst genommen.

Es ist auch ein erstrebenswertes Ziel, das gemeinsame kreative Zusammenwirken im Studienalltag herauszufordern. Die Gemeinschaft, getragen von der Idee des schöpferischen Tuns, gewinnt an Bedeutung für den Fortschritt aller Beteiligten. Wer hier studiert, bleibt nicht allein, sondern erfährt die Bereicherung einer Künstlergemeinschaft.

Das Studium geschieht in für die Studentinnen und Studenten gedanklich nachvollziehbarer Weise. Dadurch bleibt ihre freie Selbstbestimmtheit im Ausbildungsgang zu jedem Zeitpunkt gewährleistet. Zu den laufenden Studienarbeiten, die bei den Trimesterabschlüssen präsentiert werden, findet einmal im Jahr eine Inszenierung statt, an der die ganze Schule Teil hat.

Der Ausbildungsgang gliedert sich in einen einjährigen Vorkurs und ein zweijähriges Aufbaustudium. Anschliessend kann eine selbstständige Arbeit präsentiert werden zur Erlangung des Abschlussdiploms. Die Studiendauer beträgt drei Jahre plus.In der Schauspielschule Basel werden Sprachgestaltung, Schauspiel und Regie in einem Vollzeitstudium bis zur Bühnenreife studiert.

Eine Besonderh ... > mehr

Dieses Angebot ist bis am 02.07.2021 online
| 278 Besucher

Ort nach Absprache
16 bis 66 Jahre
Schauspielschule Basel |
Coaching für Körpersprache, Stimme, Auftritt, Flexibles Statusverhalten
- Stimme und Körpersprache optimieren
- Auftrittskompetenz ausweiten
- konkrete Situationen positiv verändern
- Training für Vorstellungsgespräche
- Begleitung und Unterstützung in beruflichen und privaten Herausforderungen

Gerne begleite ich Sie in Ihrer Entwicklung und in Ihren Projekten.

Termine auf Anfrage

für Einzel-Coaching oder Kleingruppen- Stimme und Körpersprache optimieren
- Auftrittskompetenz ausweiten
- konkrete Situationen positiv verändern
- Training für Vorstellungsgespräche
... > mehr

Dieses Angebot ist bis am 31.08.2023 online
| 553 Besucher

Ort nach Absprache
14 bis 94 Jahre
| Käthi Vögeli
Vercherti Wält oder Mir E/eltere spilet au aber wie spilt mer eigentlich?
Vercherti Wält oder Mir E/eltere spilet au aber wie spilt mer eigentlich?
Immer am ersten Sonntag im Monat:

Sonntagmorgen Theaterspielen für Eltern
Eine Chance gemeinsam unter Erwachsene zu spielen.
Wir treffen uns 4 Mal Improvisieren zum Alltag und am 5 Tag spielen wir es unseren Kindern vor.
Kei Angst Chind sind grosszügig!



Vercherti Wält oder Mir E/eltere spilet au aber wie spilt mer eigentlich?
Immer am ersten Sonntag im Monat:

Sonntagmorgen Theaterspielen für Elte ... > mehr

Dieses Angebot ist bis am 11.07.2021 online
| 949 Besucher

Ort nach Absprache
18 bis 99 Jahre
| Milena Adami
IMPRO Theater für 1 - 3 Klasse
Improvisieren bedeutet ausprobieren. sich neue erfinden in einzelnen erdachten Rollen und dem Flow des Spiels zu folgen.
Gemeinsam erarbeiten wir Rollen und Szenen um sie dann in eine Geschichte einzubinden und wiederholbar zu machen.
Damit ist der Fantasie freien Lauf gelassen.

Die grosszügige Spielzeit von 90 Min. pro Lektion erlaubt es ausgiebig auszuprobieren.Improvisieren bedeutet ausprobieren. sich neue erfinden in einzelnen erdachten Rollen und dem Flow des Spiels zu folgen.
Gemeinsam erarbeiten wir Ro ... > mehr

Dieses Angebot ist bis am 16.07.2021 online
| 1284 Besucher

Ort nach Absprache
7 bis 10 Jahre
| Milena Adami
Individuelle Hauskurse
Das Kursangebot ist gross und vor lauter Wahl hat man die Qual. Doch trotzdem findet man für seinen Theaterverein nicht den Richtigen.

Denn Ihre Idee ist: Einen Kurs für Theatervereinsmitglieder zu organisieren, an welchem so viele wie möglich mitmachen können und etwas profitieren können.
Also nicht nur die Spielenden - auch die Souffleuse oder die Regie (vielleicht auch Leute aus dem Back-Stage Bereich) sollen die Möglichkeit haben, daran teilzunehmen. Ein schwieriges Unterfangen!

Da gibt es nur ein Rezept: Ein individueller "Hauskurs".
Hier werden die Themen des Kurses mit dem Dozierenden abgesprochen und individuell auf die Bedürfnisse Ihre Vereins abgestimmt. Ein "Hauskurs" ist mehr als nur Weiterbildung - es ist ein soziales Event in der Vereinskultur. Mailen oder rufen Sie uns an und erklären Ihre Bedürfnisse. Wir finden für Ihren Kurs nicht nur individuell die Themen, sondern auch Ihr Wunsch-Kursdatum.

Dozenten: Team der Gesamtschule für Theater Grenchen
Das Kursangebot ist gross und vor lauter Wahl hat man die Qual. Doch trotzdem findet man für seinen Theaterverein nicht den Richtigen.

Denn Ihre Id ... > mehr

Dieses Angebot ist bis am 31.12.2020 online
| 1939 Besucher

Ort nach Absprache
19 bis 99 Jahre
Gesamtschule für Theater Grenchen | Alex Truffer
Theaterkurs für SchülerInnen von 11-16 Jahre
Theaterkurs für SekundarschülerInnen jeweils Dienstag 16:40-17:40 in der Aula des Limmat A Schulhauses. Wir werden die Grundlagen des Theaterspielens erlernen wie zum Beispiel Schulung der Gestik, Mimik und stimmlichen Ausdruckskraft, Pantomime, Improvisation, Spontanität und Bühnenpräsenz. Zum Ende des Semester gibt es in der Regel eine Aufführung eines erarbeiteten Theaterstücks.
Für weitere Infos : Anja.schaerer@schulen.zuerich.ch oder via 044 413 81 30Theaterkurs für SekundarschülerInnen jeweils Dienstag 16:40-17:40 in der Aula des Limmat A Schulhauses. Wir werden die Grundlagen des Theaterspielens ... > mehr

Dieses Angebot ist bis am 20.12.2020 online
| 2006 Besucher

Ort nach Absprache
11 bis 16 Jahre
Musikschule Konservatorium Zürich |
Theatersport für die Lehrerfortbildung
Theatersport für die Lehrerfortbildung - Lehrpersonen spielen improvisiertes Theater

Was ist Theatersport?
Im improvisierten Theater gibt es weder vorgefertigte Texte noch festgelegte Rollen. Jede Szene ist Premiere und Dernière zugleich und dann – wisch & weg – wird Raum geschaffen für eine neue Geschichte. Theatersport ist eine Kurzform von improvisiertem Theater. Erarbeitet werden die Theatersport-Spiele nach den Grundprinzipien von Keith Johnstone (Begründer des Theatersports). Diese Übungen und Spiele fördern Spontanität, Teamfähigkeit, Präsenz und Wahrnehmung.

Welches sind die Ziele vom Workshop?
Einerseits soll die Spielkompetenz und die Spielfreude bei den Lehrpersonen animiert und gefördert werden. Andererseits soll den Lehrpersonen ein Transfer in den Schulalltag gelingen. Am Ende des Workshops kennen die Lehrpersonen durch eigenes Ausprobieren und Erfahren Übungen und Spiele aus dem Bereich Theatersport. Sie wissen, wie sie diese im Unterricht einsetzen können. Der Mehrwert für den Schulunterricht zeigt sich in der Verbesserung der Konzentration der Schüler*innen, in der Stärkung der sozialen Gemeinschaft, in der Sprachförderung und in der Auftrittspräsenz.

Für welche Schulstufen eignet sich der Workshop?
Die Übungen und Spiele lassen sich auf den Stufen Primarschule bis Oberstufe umsetzen – ein Transfer ist auf allen Stufen möglich.

Wann sind die Workshops buchbar?
Workshops sind donnerstags oder freitags – halbtags oder ganztags möglich. Preis auf Anfrage. barth.marianne@hotmail.com

Leitung:
Marianne Barth
Theaterpädagogin MAS ZFH, Erwachsenenbildnerin SVEB 1, Impro-Spielerin seit 2004, Gründungsmitglied der Impro-Gruppe Die Freischwimmer, Kulturmanagerin CAS, Primarlehrerin, ehemalige Kindergärtnerin, Stellvertretungen auf der Oberstufe.

Bezug zum Lehrplan 21
Bewegung, Tanz, Musik: Die Schüler*innen können ihren Körper als Ausdrucksmittel einsetzen und in Verbindung mit Materialien und Objekten in Übereinstimmung bringen und in der Gruppe interagieren.
Sprache und Kommunikation: Die Schüler*innen können Gesprächen folgen und dabei ihre Aufmerksamkeit nonverbal (z.B. Mimik, Körpersprache), paraverbal (z.B. Intonation) und verbal (Worte) zeigen.


Theater im Schulunterricht:
Viele Lehrpersonen haben eine positive Einstellung zum Thema Theater im Schulunterricht. Die meisten Lehrpersonen scheuen sich jedoch davor, Aufführungen mit ihren Klassen zu planen, organisieren und durchzuführen. Einige Gründe dafür: Ein gestraffter Lehrplan lässt neben den Kernfächern kaum Platz für Projekte. Projektarbeit erfordert einen grossen Aufwand, eine Schulklasse von ca. 23 Schülerinnen und Schülern ist meistens zu gross. Der Theater-Workshop zeigt deshalb den Lehrpersonen die Möglichkeit auf, wie sie Theater dennoch auf einfache Art und Weise im Schulalltag integrieren können. Die Übungen und Spiele lockern den Unterricht auf, bringen Bewegungsmöglichkeiten und fördern Konzentration und Aufnahmefähigkeit für den weiteren Verlauf der Schulstunde.

Theatersport für die Lehrerfortbildung - Lehrpersonen spielen improvisiertes Theater

Was ist Theatersport?
Im improvisierten Theater gibt es wede ... > mehr

Dieses Angebot ist bis am 02.07.2021 online
| 2446 Besucher

Ort nach Absprache
21 bis 91 Jahre
| Marianne Barth
Theatersport für die Lehrerfortbildung
Weiterbildung für Lehrpersonen - Lehrpersonen spielen improvisiertes Theater

Was ist Theatersport?
Im improvisierten Theater gibt es weder vorgefertigte Texte noch festgelegte Rollen. Jede Szene ist Premiere und Dernière zugleich und dann – wisch & weg – wird Raum geschaffen für eine neue Geschichte. Theatersport ist eine Kurzform von improvisiertem Theater. Erarbeitet werden die Theatersport-Spiele nach den Grundprinzipien von Keith Johnstone (Begründer des Theatersports). Diese Übungen und Spiele fördern Spontanität, Teamfähigkeit, Präsenz und Wahrnehmung.

Welches sind die Ziele vom Workshop?
Einerseits soll die Spielkompetenz und die Spielfreude bei den Lehrpersonen animiert und gefördert werden. Andererseits soll den Lehrpersonen ein Transfer in den Schulalltag gelingen. Am Ende des Workshops kennen die Lehrpersonen durch eigenes Ausprobieren und Erfahren Übungen und Spiele aus dem Bereich Theatersport. Sie wissen, wie sie diese im Unterricht einsetzen können. Der Mehrwert für den Schulunterricht zeigt sich in der Verbesserung der Konzentration der Schüler*innen, in der Stärkung der sozialen Gemeinschaft, in der Sprachförderung und in der Auftrittspräsenz.

Für welche Schulstufen eignet sich der Workshop?
Die Übungen und Spiele lassen sich auf den Stufen Primarschule bis Oberstufe umsetzen – ein Transfer ist auf allen Stufen möglich.

Wann sind die Workshops buchbar?
Workshops sind donnerstags oder freitags – halbtags oder ganztags möglich. Preis auf Anfrage. barth.marianne@hotmail.com

Leitung:
Marianne Barth
Theaterpädagogin MAS ZFH, Erwachsenenbildnerin SVEB 1, Impro-Spielerin seit 2004, Gründungsmitglied der Impro-Gruppe Die Freischwimmer, Kulturmanagerin CAS, Primarlehrerin, ehemalige Kindergärtnerin, Stellvertretungen auf der Oberstufe.

Bezug zum Lehrplan 21
Bewegung, Tanz, Musik: Die Schüler*innen können ihren Körper als Ausdrucksmittel einsetzen und in Verbindung mit Materialien und Objekten in Übereinstimmung bringen und in der Gruppe interagieren.
Sprache und Kommunikation:
Die Schüler*innen können Gesprächen folgen und dabei ihre Aufmerksamkeit nonverbal (z.B. Mimik, Körpersprache), paraverbal (z.B. Intonation) und verbal (Worte) zeigen.

Theater im Schulunterricht: Viele Lehrpersonen haben eine positive Einstellung zum Thema Theater im Schulunterricht. Die meisten Lehrpersonen scheuen sich jedoch davor, Aufführungen mit ihren Klassen zu planen, organisieren und durchzuführen. Einige Gründe dafür: Ein gestraffter Lehrplan lässt neben den Kernfächern kaum Platz für Projekte. Projektarbeit erfordert einen grossen Aufwand, eine Schulklasse von ca. 23 Schülerinnen und Schülern ist meistens zu gross. Der Theater-Workshop zeigt deshalb den Lehrpersonen die Möglichkeit auf, wie sie Theater dennoch auf einfache Art und Weise im Schulalltag integrieren können. Die Übungen und Spiele lockern den Unterricht auf, bringen Bewegungsmöglichkeiten und fördern Konzentration und Aufnahmefähigkeit für den weiteren Verlauf der Schulstunde.
Weiterbildung für Lehrpersonen - Lehrpersonen spielen improvisiertes Theater

Was ist Theatersport?
Im improvisierten Theater gibt es weder vorgef ... > mehr

Dieses Angebot ist bis am 02.07.2021 online
| 1112 Besucher

Ort nach Absprache
21 bis 91 Jahre
| Marianne Barth
Schauspielunterricht/ Coaching/ Theaterpädagogik
Schauspielunterricht und Coaching
Du möchtest dich an den verschiedenen Schauspielschulen bewerben und dich deshalb optimal auf die Aufnahmeprüfung vorbereiten? Du möchtest wissen, was dort alles auf dich zukommt? Ich bin eine professionell ausgebildete Schauspielerin (arbeite im Job und als Theaterpädagogin) und helfe dir gerne dabei, ein geeignetes Vorsprechrepertoire zusammenzustellen und stehe dir mit Tipps zur Verfügung. Von der Anmeldung bis hin zur Rollenauswahl, über Improvisationen- ich bin für dich da!
Und natürlich arbeite ich mit dir an den Vorsprechrollen und was es sonst noch vorzusprechen gibt und stehe dir mit Rat und Tat zu Seite.

Habe langjährige Erfahrung beim Coaching von jungen Leuten für die Aufnahmeprüfung.

Für alle anderen Theater- und Schauspielbegeisterten biete ich ebenfalls "normalen" Schauspielunterricht an, um Grundlagen kennenzulernen und zu erarbeiten. Du möchtest deine Auftrittskompetenz verbessern, dein (Bühnen)Deutsch verbessern, in neue Rollen schlüpfen, Gedichte erarbeiten, durch Improvisationen lockerer werden oder einfach Neues über dich rausfinden? Dann bist du bei mir richtig! Oder du brauchst Unterstützung beim Erarbeiten einer Rolle?

Zudem biete ich Unterstützung für Lehrpersonen an, die gerne mit ihrer Klasse ein Theaterstück erarbeiten möchten. Dabei kann ich gerne als Coach die Lehrperson unterstützen oder auch aktiv mit der Klasse theaterpädagogisch arbeiten. Je nach Wunsch!

Melde dich einfach bei mir, ich freue mich!

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. E-Mail an: schauspielunterricht@googlemail.com oder
Anruf unter 078 754 13 53!
Schauspielunterricht und Coaching
Du möchtest dich an den verschiedenen Schauspielschulen bewerben und dich deshalb optimal auf die Aufnahmeprüfung v ... > mehr

Dieses Angebot ist bis am 01.01.2021 online
| 2468 Besucher

Ort nach Absprache
0 bis 99 Jahre
| Kathrin Maja Frei
Das Workshop Projekt in Physical Theater findet definitiv statt!
Von der Idee bis zur Aufführung - Spass an Tanz und Theater
9 Mittwochabende, 3 Wochenende, 4 Tage intensiv mit Schlusspräsentation

“Ein unvergessliches Erlebnis mit tollen Begegnungen und viel spannenden und lehrreichen Inhalten.“ K.Grünig
"Tolle, abwechslungsreiche, bereichernde Erfahrung. Lustige, kreative u. arbeitsintensive Stunden.“ R. v. Rickenbach
“Das Programm ist für alle Bewegungs- und Ausprobier-freudigen sehr zu empfehlen.“ S. Schultze
“Die Arbeit mit euch war eine Seelendusche und purer Genuss!“ B. Kofler

Das Projekt basiert auf der Arbeitsmethode, auf welche wir uns für unsere zahlreichen Kreationen seit Jahren stützen. Die Entwicklung führt über strukturierte Improvisationsvorschläge bis hin zu tänzerischen Bewegungssequenzen (Solo, Duo, Trio und in der Gruppe), wobei der theatralische Aspekt ebenso betont wird. Gleichzeitig fördern wir die Auftrittskompetenz sowie die künstlerische Qualität jedes Teilnehmenden.
Den Reichtum an Übungen nehmen wir aus Physical Theater, Tanz, Floorwork, Gaga Dance, Yoga, Pilates u.a.

Von der Idee bis zur Aufführung - Spass an Tanz und Theater
9 Mittwochabende, 3 Wochenende, 4 Tage intensiv mit Schlusspräsentation

“Ein unverges ... > mehr

Dieses Angebot ist bis am 21.02.2021 online
| 6101 Besucher

Ort nach Absprache
20 bis 55 Jahre
| Silvano & Christiane Mozzini/Loch
Bookmark and Share